Infos & Beratung rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer

ZENTRALE ANLAUFSTELLE HOSPIZ

030 40711113 | Mo. bis Fr. 9 - 15 Uhr | post@hospiz-aktuell.de

Richtlinie zur Förderung von regionalen Hospiz- und Palliativnetzwerken

Veröffentlicht am 12.04.2022 von Claudia Pfister

Vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) wurde am 5. April erstmals eine Richtlinie zur „Förderung der Koordination der Aktivitäten in regionalen Hospiz- und Palliativnetzwerken durch eine Netzwerkkoordinatorin“ herausgegeben. Das Papier, das in Zusammenarbeit mit den Verbänden der Krankenkassen auf Bundesebene sowie unter Beteiligung der Spitzenorganisationen der Hospizarbeit und Palliativversorgung entstanden ist, legt dar, nach welchen Grundsätzen regionale Hospiz- und Palliativnetzwerke gefördert werden.
Pro kreisfreier Stadt oder Landkreis kann ein Netzwerk dabei mit bis zu 15.000 Euro unterstützt werden, in Ballungsgebieten wie Berlin sind unter Umständen mehrere Netzwerke förderbar. Die Förderung setzt voraus, dass die kreisfreie Stadt oder der Landkreis einen Förderbeitrag in gleicher Höhe wie die Landesverbände der Krankenkassen und die Ersatzkassen leistet. Anträge können ausschließlich bei den Landesverbänden der Krankenkassen und den Ersatzkassen gestellt werden. Das Antragsverfahren wird derzeit in den einzelnen Bundesländern abgestimmt.
HIER geht es zur Richtlinie.