Infos & Beratung rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer

ZENTRALE ANLAUFSTELLE HOSPIZ

030 40711113 | Mo. bis Fr. 9 - 15 Uhr | post@hospiz-aktuell.de

Für Pflegeheime gehörte die Begleitung hochbetagter, multimorbider, häufig demenzkranker und sterbender Menschen schon immer zu den Kernaufgaben. Palliativmedizinische und palliativpflegerische Kompetenzen in die Alten- und Pflegeheime zu integrieren, wird darum eine der größten Herausforderungen der nächsten Jahre sein.

Gemeinsam sind wir stark!

Das NPG Berlin zielt auf die breite Einführung der Palliativen Geriatrie in Heimen und deren Multiplikatoren-Wirkung im regionalen und politischen Umfeld ab. Seit 2018 beteiligen sich auch Einrichtungen der Eingliederungshilfe, die die palliativgeriatrische Arbeit implementieren und kultivieren möchten.

Das Netzwerk ist konzeptioneller Bestandteil des Hospiz- und Palliativkonzeptes und erstattet dem Runden Tisch Hospiz- und Palliativversorgung Bericht. Organisiert und moderiert wird das NPG Berlin vom Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie (KPG). 

Aktuell haben sich im Netzwerk bis zu 80 Berliner Pflegeheime und Einrichtungen der Eingliederungshilfe zusammengeschlossen, damit repräsentiert das NPG Berlin mittlerweile mehr als 8.000 Bewohner:innen und ca. 5.000 Mitarbeiter:innen aus unterschiedlichen Trägern und Trägerverbänden. 

Zwischenbericht der Enquete-Kommission "Ethik und Recht der modernen Medizin. Verbesserung der Versorgung Schwerstkranker und Sterbender":