Infos & Beratung rund um die Themen Sterben, Tod und Trauer

ZENTRALE ANLAUFSTELLE HOSPIZ

030 40711113 | Mo. bis Fr. 9 - 15 Uhr | post@hospiz-aktuell.de

Kultursensible Beratung und Information der Zentralen Anlaufstelle Hospiz

Das Beratungsangebot der Zentralen Anlaufstelle Hospiz berät zu Vorsorge und Versorgung am Lebensende und Trauer. Bei rechtzeitiger Kenntnis ist eine Beratung in ausgewählten Sprachen ggf. unter Hinzuziehen von Sprachmittlern möglich. Folgende Sprachkenntnisse sind momentan im Team der ZAH vorhanden: Arabisch, Englisch, Französisch und Schwedisch.

Der Wegweiser „Wenn Ihr Arzt nicht mehr heilen kann..." liegt momentan in den Sprachen Arabisch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Türkisch und Vietnamesisch vor.

Auch der Wegweiser der Deutschen Palliativstiftung mit Tipps zur Versorgung von pflegebedürftigen, unheilbar erkrankten Menschen gibt es in verschieden Sprachen, so Englisch, Französisch, Italienisch, Kroatisch, Kurmandschi, Niederländisch, Portugiesisch, Rumänisch, Russisch, Serbisch, Slowenisch, Spanisch, Thailändisch, Tschechisch, Türkisch und Vietnamesisch sowie zweisprachig in Kombination Deutsch mit Arabisch, Englisch, Farsi, Polnisch, Slowakisch, Tschechisch und Türkisch.

Beratungsangebote und Suchportale 

Trauerbegleitung in englischer Sprache: Die Good Grief Group

Vor dem Hintergrund, dass sich immer mehr Trauernde aus den in Berlin lebenden internationalen Communities mit dem Wunsch nach Begleitung und Unterstützung auf Englisch an das Team des Ambulanten Lazarus Hospizdienstes gewandt haben, begann man dort im April 2022, eine englischsprachige Gruppe einzurichten: Die Good Grief Group.

Dort engagieren sich inzwischen sechs internationale haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen, um die Menschen, die Unterstützung in der Trauer in englischer Sprache brauchen, aufzufangen.

Ab September trifft sich die Good Grief Group nach einer Sommerpaus wieder zweimal im Monat, jeweils  einem Dienstagabend. Darüber hinaus werden Einzelberatungen in verschiedenen Formen, ob bei einem Spaziergang, per Zoom oder telefonisch, für Trauernde in englischer Sprache angeboten.

Weitere Information Tel.: 030 46705-276 oder

Demenz kinderleicht erklärt: Deutsch-Türkisches Bilderbuch: „Meine Oma hat ein Elefantengedächtnis“

Hülya Karci, Theaterpädagogin und Leiterin des ehrenamtlichen türkischen Besuchsdienstes im Nachbarschaftsheim Schöneberg, entwickelte gemeinsam mit ihrer Theatergruppe dieses wunderbar frische Bilderbuch, das geeignet ist, auch Jüngere zum Thema Demenz zu sensibilisieren. Schon als Theaterstück beeindruckend - gemeinsam von Menschen mit und ohne Demenz, mit und ohne Migrationsgeschichte aufgeführt - erfreuen hier zusätzlich die Illustrationen von Gamze Erdogan rund um den sich verändernden Alltag einer lebenslustigen türkischstämmigen Oma. Sehr zu empfehlen!

Wenn Sie Interesse an dem Buch haben, können Sie hier Huelya.Karci@nbhs.de ein Exemplar bestellen.